Suche

Funknetz


Das Funknetz der Universität Augsburg ergänzt die bestehende Festverkabelung auf dem Campus. Es bietet allen Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universität Augsburg individuelle Netzzugänge und damit die Möglichkeit über die vorhandene Festverkabelung hinaus, von ihren mobilen Geräten (Notebook, PDA, ...) auf das Datennetz der Universität und damit auf die von der Universität angebotenen Dienste zuzugreifen.

Welche Bereiche sind vom Funknetz abgedeckt?

Mittlerweile wurde der größte Teil der Bibliotheken, Seminarräume und Hörsäle funktechnisch erschlossen. Es gibt leider Bereiche, in denen wir aus bau- oder sicherheitstechnischen Gründen noch keine Access-Points installieren konnten. Wir arbeiten an Lösungen auch für diese Fälle!

Wie kann ich mich mit dem Funknetz verbinden?

Auf dem Campus der Universität Augsburg gibt es zwei Drahtlosnetzwerke des Rechenzentrums:

  • eduroam
  • @BayernWLAN

Jedes der Drahtlosnetzwerke hat seine Vor- und Nachteile, so dass Sie das für Ihren Zweck jeweils am besten geeignete Netzwerk auswählen können.

eduroam

Mit dem Drahtlosnetzwerk eduroam bietet die Universität Augsburg ihren Mitarbeitern und Gästen einen Zugang in ihr Datennetz. Mitarbeiter und Studierende der Universität Augsburg erhalten eine IP-Adresse aus dem Universitätsnetz, sodass auf dem Campus der Zugriff auf Dienste, die ausschließlich im Universitätsnetz verfügbar sind, ohne VPN-Tunnel möglich ist.

Außerdem ist eine Verbindung für Gäste mit den Zugangsdaten der Heimateinrichtung möglich, vorausgesetzt die wissenschaftliche Heimateinrichtung eines Gastes ist ebenfalls Teilnehmer am Angebot DFNRoaming / eduroam des Deutschen Forschungsnetzes (DFN).

@BayernWLAN

BayernWLAN ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat. Der Freistaat und seine Universitäten und Hochschulen kooperieren hier zum gegenseitigen Nutzen: An den Universitäts- und Hochschulstandorten wird im Interesse eines allgemein frei zugänglichen Internetzugangs Zug um Zug das öffentliche BayernWLAN aktiviert, während es im Gegenzug – nicht zuletzt im Sinne der Stärkung des Wissenschaftsstandorts Bayern – allen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universitäten und Hochschulen möglich sein wird, sich an allen BayernWLAN-Standorten auch in das Wissenschaftsnetz "eduroam" einzuloggen.

Sämtliche Gäste die über keine Zugangsdaten für "eduroam" verfügen können sich unauthentifiziert mit "@BayernWLAN" verbinden.