Suche

git


Das Rechenzentrum bietet seinen zentralen git-Dienst zur Versionsverwaltung auf Basis von GitLab an. Das Angebot richtet sich an alle Angehörigen der Universität, Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und Studierenden, und ist unter

erreichbar. Anmelden können sich sich mit Ihrer RZ-Benutzerkennung. Die Rechteverwaltung erfolgt über idM-Gruppen. Anleitungen, Dokumentationen und Hilfe finden Sie zumeist in englischer Sprache, z.B. unter

Falls Sie Fragen zu diesem Dienst haben sollten, wenden Sie sich bitte an git@rz.uni-augsburg.de.

Was passiert mit meinen Daten, wenn ich die Uni verlasse?

Projekte gehören immer entweder zu einer Gruppe oder zu einer Kennung. Wird die Gruppe oder Kennung gelöscht, werden automatisch auch die dazugehörigen Projekte gelöscht. Bevor Sie die Uni verlassen, sollten Sie Ihre Projekte, die weiterhin aktiv bleiben sollen, unbedingt an einen anderen Benutzer oder eine andere Gruppe transferieren.

Speicherplatz

Da Git auf die Versionsverwaltung von Textdateien (Nur-Text-Format, Quellcode-Dateien etc.) ausgelegt ist, gilt generell, dass Git-Repositories relativ klein bleiben sollten (im zweistelligen MB-Bereich).

Für binäre Formate wie Bildarchive, Microsoft-Office-Dateien (.doc, .docx, .xls, .xlsx etc.), LibreOffice-/OpenOffice-Dateien (.odt, .ods etc.) oder sehr dynamische Daten wie Logs ist Git nicht gut geeignet. Für diesen Zweck unterstützt GitLab die Erweiterung Large File Storage (LFS)

Sollte eines Ihrer Projekte unverhältnismäßig groß werden, werden Sie vom RZ-Team kontaktiert, um eine Lösung zu erarbeiten. Zur Wahrung eines sicheren und stabilen Betriebs behalten wir uns vor, sehr große Projekte zeitweise für den Schreibzugriff zu sperren oder ganz zu deaktivieren.

Projektlimit

Es dürfen höchstens 25 persönliche Projekte angelegt werden. In Gruppen dürfen beliebig viele Projekte erstellt werden.

Öffentliche Projekte

Es besteht die Möglichkeit Projekte zu erstellen, die ohne Login geklont werden können. Bitte beachten Sie, dass bei dieser Art von Projekten der Name und die E-Mail-Adresse, die in der Konfiguration von git hinterlegt wurden, bei jedem Commit öffentlich sichtbar sind.

Werden Projekte gesichert? Wie kann ich ein gelöschtes Projekt wiederherstellen?

Wir erzeugen tägliche Backups der kompletten GitLab-Instanz. Diese Backups werden dediziert gelagert und regelmäßig auf Integrität überprüft. Die Backups dienen allerdings nur dazu, GitLab nach einem kritischen Fehler wiederherzustellen. Dabei wird die komplette GitLab-Instanz auf den Zeitpunkt des Backups zurückgesetzt. Eine Wiederherstellung einzelner Projekte im laufenden Betrieb ist derzeit nicht möglich.

Eine Wiederherstellung von Repositories, die vom Benutzer selbst gelöscht wurden, ist innerhalb von sieben Tagen möglich, sofern das Projekt bereits einmal im Backup vorhanden ist. Dabei kann allerdings nur das Git-Repository wiederhergestellt werden – alle Issues, Merge Requests und Snippets können nach dem Löschen des Projekts nicht wiederhergestellt werden.

Wie lautet der SSH-Key-Fingerprint von GitLab?

Wenn Sie das erste Mal über ein Terminal/eine Eingabeaufforderung auf Ihrem PC Kontakt mit GitLab aufnehmen (z.B. wenn Sie ein Projekt klonen oder Änderungen ins Repository schreiben möchten), werden Sie wahrscheinlich nach der Authentizität des Hosts gefragt, mit dem Sie sich verbinden möchten. Die Fingerprints des Git-Servers lautet:

MD5 SHA256
DSA 89:84:87:fd:d4:99:e2:b5:fc:82:61:50:f3:30:00:12 XejT7odmVE0riYFTIbv6mBzSKmRI+FVG3ZlOk7rkRh4
RSA 73:72:30:f7:df:d3:71:fc:94:23:09:08:46:c6:1e:f3 eEOmLHwQpeFLjQUnxTU+adGC8KbJn20toMx3Xixfzu4
ESCDA 36:91:87:bd:69:73:8e:a1:e7:13:a4:50:f4:79:48:8e CBGC0mzLjRBGB+gNKIsaliF9m85MvfmGaTsCp4H5ei4
ED25519 7e:15:10:a4:f1:6c:dd:c2:4f:86:b3:53:d4:9f:36:45 aBvhmIjso20JVCsK2RRGWcWn70DT/DVcYGf6/U7ylwI

Kann ich mit Personen auf GitLab zusammenarbeiten, die über keine entsprechende Kennung verfügen?

Ja, dies ist möglich mit der Git-Gäste-App im Serviceportal.

Diese wurde entwickelt, um externen Kooperationspartnern ebenfalls einen Git-Zugang geben zu können. Dabei hat jeder Benutzer, der sich mithilfe der RZ-Benutzerkennung in GitLab eingeloggt hat, ein Kontingent von 10 Einladungen. Diese Einladungen können an beliebige E-Mail-Adressen versendet werden. Die E-Mail-Adresse darf dabei noch nicht in GitLab registriert sein.

Der Benutzer, der die Einladung versendet hat (im weiteren Verlauf "Betreuer" genannt), wird in der Serviceportal-Datenbank mit dem eingeladenen Benutzer ("Git-Gast") verknüpft. So hat das Rechenzentrum auch für diese externen Benutzer immer einen Ansprechpartner.

Falls ein Betreuer in Git geblockt wird (z.B. weil seine Kennung abgelaufen ist), werden alle Git-Gäste für die er verantwortlich ist, ebenfalls geblockt. Um dies zu verhindern, kann ein Betreuer die Git-Gäste anderen Mitarbeitern übergeben.