Suche

Linux


Der Service Smooth Ubuntu System Installation (SUSI) richtet sich an DV-Betreuer, die schnell und leicht Linux auf einem Computer installieren möchten. Die über die PC-Beschaffung beschaffte Hardware wird dabei voll unterstützt. Jede Installation ist gleich und kommt mit nur einigen wenigen Anpassungen an die IT-Infrastruktur der Universität Augsburg aus.

Was erhalten Sie?

Mit SUSI kann sowohl auf Arbeitsplatzrechnern (Workstations) als auch auf Servern das Betriebssystem Ubuntu-Linux installiert werden. Für Workstation-Installationen werden sowohl die 32-Bit- als auch die 64-Bit-Version unterstützt, für Server-Installationen nur die 64-Bit-Version. Die Server-Installation basiert jeweils auf der aktuellen Long Term Support (LTS) Version von Ubuntu. Der Workstation-Installation liegt die jeweils aktuelle Ubuntu Desktop Edition zugrunde. Über den Menüpunkt "Select release" können jedoch auch ältere Releases ausgewählt werden.

In allen Varianten gibt es die Möglichkeit, die Festplatte manuell zu partitionieren (Menüpunkt "Select manual partitioning"). Dies ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn Festplattenplatz für eine Dual-Boot-Installation freigehalten werden soll.

Achtung: Die Festplatte wird neu eingerichtet (außer bei manueller Partitionierung). Sämtliche bislang auf Ihrem Computer abgespeicherten Daten werden bei der Installation von SUSI gelöscht!

Neben der Workstation- und Server-Installation gibt es auch die Möglichkeit, ein Rettungssystem zu booten (Menüpunkt "Rescue"). Dieses führt keine Installation durch, sondern ermöglicht den Zugriff auf die Festplatte, um beispielsweise eine Fehlkonfiguration zu korrigieren, wenn der Rechner nicht mehr von der Festplatte startet.

Über das eigentliche Betriebssystem hinaus werden folgende Anpassungen an die IT-Infrastruktur der Universität Augsburg vorgenommen:

  • Konfiguration des Zeitdienstes
  • Automatische System-Aktualisierung
  • Filterung des eingehenden Datenverkehrs via ufw
  • Sprachunterstützung für Deutsch und Englisch
  • Verwendung des APT-Proxys und des APT-Servers des Rechenzentrums

Installation individuell anpassen

Desweiteren ist es möglich, die Installation anzupassen, indem ein Shell-Skript per http(s) nachgeladen und am Ende der Standardinstallation ausgeführt wird. Hierfür gibt man auf der Kernel-Kommandozeile einen Parameter an, der festlegt, von welcher URL das Skript geladen werden soll (Menüpunkt "Add parameters to the kernel command line"), z.B.:
susi:http://www.rz.uni-augsburg.de/susi/customize.sh
Dieser Parameter kann in einer der folgenden vier Varianten benutzt werden. Dabei werden die jeweils angegebenen URLs der Reihe nach abgerufen. Die erste gefundene Datei wird als Skript verwendet:
  • susi
    https://www.`dnsdomainname`/susi/customize.sh
    https://www.`dnsdomainname`/susi/customize.txt
    http://www.`dnsdomainname`/susi/customize.sh
    http://www.`dnsdomainname`/susi/customize.txt
  • susi:RZBK
    https://myweb.rz.uni-augsburg.de/~RZBK/susi/customize.sh
  • susi:RZBK/Pfad
    https://myweb.rz.uni-augsburg.de/~RZBK/Pfad/customize.sh
    https://myweb.rz.uni-augsburg.de/~RZBK/Pfad
  • susi:URL
    URL
URL steht hierbei für eine https- oder http-URL, RZBK für eine RZ-Benutzerkennung und Pfad für einen Datei- oder Verzeichnispfad. Der Parameter kann mehrfach angegeben werden. Die einzelnen Skripte werden dann in der angegebenen Reihenfolge ausgeführt. Mehrere Parameter können auch zusammengefaßt werden: "susi:x,y,z" ist äquivalent zu "susi:x susi:y susi:z".

Was müssen Sie dafür tun?

Um SUSI nutzen zu können, muß Ihr Computer über mind. 512 MB Arbeitsspeicher und 6 GB Festplattenkapazität verfügen sowie mit einer Netzwerkkarte, die PXE unterstützt, mit dem Datennetz der Universität Augsburg verbunden sein. Beim Booten bezieht Ihr Computer vom DHCP-Server die PXE-Umgebung:
next-server netboot.rz.uni-augsburg.de
filename "efix64/syslinux.efi"
Über eine menügeführte Auswahl entscheiden Sie hier über das zu installierende Betriebssystem. Sobald die Installation beendet ist, erscheint auf der Konsole eine Reihe technischer Anweisungen, um die Konfiguration und Inbetriebnahme Ihres Systems abzuschließen.

Wo bekomme ich Hilfe?

Antworten auf alle Ihre Fragen zu SUSI erhalten Sie unter susi@rz.uni-augsburg.de.