Suche

Informationen zu NPS


Die NPS Content Management Suite (Network Productivity System) der Berliner Firma Infopark AG wird seit Anfang 2004 an der Universität Augsburg eingesetzt. Unsere CMS-Installation besteht aus zwei Komponenten: einem Redaktions-Server und einem Datenbank-Server. Wir setzen NPS in Kombination mit dem Datenbanksystem "DB2" der Firma IBM ein. Die DB2-Datenbanken werden direkt über den vom Rechenzentrum betriebenen TSM-Server gesichert. Für Redaktions- und Datenbank-System stehen je ein Server vom Typ IBM xSeries 345 (Dual Intel Xeon Prozessor mit 2,8 GHz, 1,5 GB Hauptspeicher und 6 x 36 GB Festplatten) zur Verfügung. Das Betriebssystem auf beiden Servern ist Debian Linux 3.0.

So funktioniert's

Ablauf
  1. Die Redakteure liefern die Inhalte als „Rohstoff“ – so genannten Content.
  2. Das System stellt Templates (dt. Vorlagen) bereit, welche die Formatierungsanweisungen für den Content enthalten. Dies bedeutet eine separate Speicherung von Content und Templates im System.
  3. In regelmäßigen Abständen werden aus diesen beiden Teilen HTML-Seiten generiert. Dabei werden immer nur die Seiten neu erzeugt, die geändert und zur Veröffentlichung freigegeben wurden.
  4. Alle 15 Minuten erfolgt der Export der Web-Seiten auf die jeweiligen Web-Server.

Teilnahme

Jeder Einrichtung und jedem Lehrstuhl an der Universität Augsburg steht es grundsätzlich offen, das CMS für die Pflege der eigenen Web-Seiten zu nutzen. Wenden Sie sich bitte an Dr. Annja Huber, damit das individuelle Vorgehen besprochen werden kann.